Franziska Günther

Franziska Günther

Franziska Günther, geboren 1981, erlernte nach ihrem Abitur den Beruf der Fotografin in Iphofen bei Würzburg, ein Wunsch, den sie bereits seit ihrem 12. Lebensjahr verfolgte. Nach zehn Jahren in Unterfranken kehrte sie 2010 in ihre Heimatstadt Brandenburg an der Havel zurück und eröffnete dort im Jahr 2012 ein Fotostudio. Es fiel ihr als Fotografin leicht Menschen mit einer positiven Grundstimmung zu fotografieren, Menschen, die sich schön und wertvoll fühlen. Nach der intensiven Begegnung mit einer ersten Krebspatientin im Jahr 2015, der dieses Gefühl unvermittelt entzogen worden ist, gründete sie 2018 das Projekt „schön & stark – Frauen mit Krebs, ein Fotoprojekt für mehr Selbstliebe“, das betroffene Frauen darin bestärkt wieder mehr in ihre eigene Kraft zu kommen und dabei hilft den eigenen Körper auch mit den Nachwirkungen einer Krebstherapie liebevoll anzunehmen. Bisher fotografierte sie bereits über 150 Frauen mit Krebs in Einzelshootings und Gruppenevents und unterstützt mit ihren Bildern viele Betroffene auf dem Weg der weiteren Heilung. Der vorliegende Bildband ist ihr erstes Buch. Sie lebt mit ihrer Familie in Brandenburg an der Havel.