Milchfrei kochen

ISBN: 978-3-7650-8647-2
22 × 21 × 2 cm
Paperback
308 Seiten

19,00  Preis inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferbar innerhalb von 3-5 Werktagen

Buchbeschreibung: "Milchfrei kochen" von Petra Kipp

Ernährungswissenschaftlerin Petra Kipp hat raffinierte Rezepte zusammengestellt, die ohne Milch und Milchprodukte auskommen. Die Rezeptauswahl reicht von Snacks und Salaten über Vorspeisen, leckere Suppen und Eintöpfe, vegetarische Hauptgerichte, Fisch- und Fleischgerichte bis hin zu Desserts und Kuchen.
Anregende Food-Fotos machen Appetit und Lust, die Rezepte gleich auszuprobieren.


Leseprobe


PRESSESTIMMEN

„Die Varianten schmecken sehr unterschiedlich”, sagt Oecotrophologin Petra Kipp, die ein Buch zum milchfreien Kochen verfasst hat. „Ich sollte mir deshalb immer überlegen: Was möchte ich machen, und was passt am besten dazu?” Main Post 11.2019

 

Ein alltagstaugliches Kochbuch – nicht nur für Menschen mit Laktoseintoleranz oder Milcheiweißallergie! Allergikus 06.2016


Informationen über den Autor "Petra Kipp"

Petra Kipp, 1971 in Rheine in Westfalen geboren, lebt seit 1992 mit ihrem Mann und ihren zwei Töchtern in Karlsruhe. Sie hat in Münster Oecotrophologie studiert und arbeitet unter anderem in einer Karlsruher Praxis für Ernährungsberatung und -therapie. „Milchfrei kochen“ ist ihr erstes Kochbuch.

weiter Informationen und Bücher von Petra Kipp...

5 Bewertungen für Milchfrei kochen

  1. Anonym

    Tolle Rezepte mit schönen Ideen. Habe auch schon ein paar Sachen ausprobiert und sie schmecken sehr lecker, deswegen volle Punktzahl.

  2. D.

    Ich habe das Buch geschenkt bekommen und bin total begeistert – die Rezepte sind einfach zu kochen und super lecker.
    Es ist fast alles dabei, von deftig bis süß.

  3. Ulrike R.

    Seit Jahren steigt die Zahl derjenigen, die auf Milch und Milchprodukte verzichten. Das liegt zum einen an der wachsenden Zahl an Intoleranzen und Allergien, zum anderen an ethischen Motiven, wie dem Wunsch, keine Tiere für seine eigene Ernährung “auszubeuten”. Letzteres trifft zum Beispiel auf Veganer zu.

    milchfrei kochen bietet hier in sechs Kategorien
    Snacks & Salate
    Suppen & Eintöpfe
    Hauptsache nur Gemüse
    Fisch & Fleisch
    Süßes & Dessert
    Süß & Herzhaft backen
    Dabei wurden die Süßschnäbel besonders reichlich bedacht.

    Auch wenn einige Rezepte mit Fleisch, Fisch oder Ei sind, finde ich das Buch auch für Veganer und Vegetarier gut geeignet. Bei vielen Rezepten mit tierischen Produkten kann man die problemlos weglassen. Beim Backen müssen die Eier durch Ei-Ersatz (was ja manchmal nur ein Löffel Wasser sein muss, z.B. bei Mürbteig) getauscht werden.

    Mit den appetitlichen, großformatigen Fotos von Moris Lauinger macht „milchfrei kochen“ auf rund 300 Seiten Lust auf leckere, gesunde, abwechslungsreiche und milchfreie Küche.

  4. Janine Rumrich

    Milchfrei kochen geht sehr gut auf die Bedürfnisse von Menschen, die an Laktoseintoleranz leiden ein. Die Rezepte im Buch sind abwechslungsreich und auch für Kochanfänger geeignet. Im Buch werden nicht nur Rezepte beschrieben, bei denen Milch durch Ersatzprodukte wie Soja- oder Mandelmilch ersetzt werden muss, sondern es werden auch Gerichte vorgestellt, bei denen grundsätzlich keine Milch verwendet wird. Gerade diese Mischung macht milchfrei kochen spannend.

    Am besten gefällt mir wirklich die Alltagstauglichkeit des Buchs. Es ist doch niemanden geholfen, wenn in einem Kochbuch für laktoseintolerante Menschen die tollsten und fantastischsten Rezepte stehen und niemand hat das Können und die Zeit, diese Speisen zu kochen. Ein Kochbuch für die Zielgruppe der Laktoseintoleranten bringt doch erst dann Nutzen, wenn ich damit ein leckeres Abendessen in 40 Minuten auf den Tisch zaubern kann. Milchfrei kochen kann das.

    Gestalterisch kann man das Buch nicht mit den kunstvollen Werken großer, alteingesessener Kochbuchverlage vergleichen. Die Fotos sind sehr gut kompositioniert, haben jedoch leider einen Graustich.

    Inhaltlich gliedert sich das Buch in 6 Kapitel: „Snacks & Salate“, „Suppen & Eintöpfe“, „Hauptsache nur Gemüse“, „Fisch & Fleisch“, „Süßes & Dessert“ sowie „Süß & herzhaft backen“

    Aus dem Buch nachgekocht habe ich bereits: Tomatensalsa, Schokokuchen und den Pizzateig. Alle Gerichte waren lecker und leicht umsetzbar. Allerdings mit dem Manko, dass ich gemerkt habe: Man sollte besser auf sein Gefühl vertrauen anstatt sich genau an die Zahlen aus dem Kochbuch zu halten. Manche Mengenangaben und Zeitangaben sind nicht so glücklich gewählt.

    Fazit: Milchfrei kochen ist empfehlenswert für Menschen mit Laktoseintoleranz.

  5. Amelie Breitenhuber

    „Die Varianten schmecken sehr unterschiedlich”, sagt Oecotrophologin Petra Kipp, die ein Buch zum milchfreien Kochen verfasst hat. „Ich sollte mir deshalb immer überlegen: Was möchte ich machen, und was passt am besten dazu?”

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.