Rundbrief 51

>> Abgründe <<

Liebe Rundbriefleserinnen und Rundbriefleser,

Woyzeck ist ein Soldat, ein Versuchskaninchen und auf Erbsendiät. Gedankt hat es dem Helden von Georg Büchner niemand. Arzt und Hauptmann beuten ihn aus und seine Angetraute tanzt fremd. Er kommt zu dem Schluss: »Jeder Mensch ist ein Abgrund; es schwindelt einem, wenn man hinabsieht.«
Ist Woyzeck Pessimist, „nur“ ein Pechvogel oder gar ein Weiser? Ist es für ihn einfach nur schlecht gelaufen, interpretiert er seine Situation derart, weil er ohnehin immer einen Eimer tiefschwarzer Farbe mit sich trägt oder hat er die wahre Natur des Menschen erkannt? Tatsache ist zumindest, dass sich der Aphorismus für Woyzeckselbst bewahrheitet: Rauschhaft ersticht er seine Marie.
Wie unsereins WoyzecksThese interpretiert, hängt wohl davon ab, welchen Blick man selbst auf das Leben und den Nächsten hat. Wäre man ein Strickstrumpf, wäre dieser dann knallig bunt oder pastellfarben, grob oder fein, schwarz oder weiß, voller Laufmaschen oder unversehrt? Das basiert wiederum darauf, wie das eigene Leben verlaufen ist, ob es einem übel mitgespielt hat oder, ob Frau Holle Gold auf uns hat regnen lassen. Wovon dies wiederum abhängen könnte, wäre Stoff für einen weiteren Rundbrief …

Unsere Autorin Gudrun Weitbrecht stellt ihrem Stuttgart-Krimi Leere Augen eben dieses Büchner-Zitat als Motto voran. Welche Abgründe hatten die Opfer, die unterschiedlicher nicht hätten sein können, gemeinsam? Fragen Sie sich auch manchmal, was Ihrem Nächsten widerfahren sein muss, dass sein Blick so leer bleibt? Vielleicht hat er lediglich zu tief ins Glas geschaut, wie die Bewohner einer badischen Senioren-Residenz in unserem Wein-Krimi Ein perfekter Abgang ? Aber vielleicht ist auch alles ganz anders und die Schuld trägt deinen Namen …
ZUM SCHLENDERN, ERSTEIGERN UND ZUHÖREN

Deutsch-französisches Bücherbüffet I 18.10. I Postgalerie 3. OG I Karlsruhe
Ab 14 Uhr durch die frankophilen Buchreihen schlendern und abends Lesungen und beflügelnde Töne bei Fingerfood genießen. Kartenvorverkauf für die Abendveranstaltung im Reisebuchladen, Herrenstr. 33, Karlsruhe (Eintritt: 14,80 Euro).

Lesung I 23.10. I Gemeindebücherei Grub am Forst I Coburg I 19:30 Uhr
Heidi Fischer liest aus Laufmaschen im Strickstrumpf
Lesung & Vernissage I 24.10. I Stadtbücherei Coburg I 19 Uhr
Zum Tag der Bibliotheken liest Heidi Fischer aus Laufmaschen im Strickstrumpf und Oliver Heiß stellt aus.

Buchquartier Wien I 25. & 26. 10. I 10 – 19 Uhr I MuseumsQuartier I Wien
Buchmesse für unabhängige und kleine Verlage in den schönen Räumlichkeiten der Arena21 und der Ovalhalle im Wiener MuseumsQuartier; Eintritt frei.
UND PS: KRÜMEL IM BETT SIND SALONFÄHIG
Das Gericht des Monats: FRÜCHTECRUMBLE aus unserem Kochbuch Milchfrei Kochen von Petra Kipp, S. 255.

Eine gute Lesezeit
wünschen Ihnen
Tatjana Weiß und das Team von Der Kleine Buch Verlag

Hinterlassen sie einen Kommentar