Lupp

Kurt Lupp

Kurt Lupp, Jahrgang 1935, Studium der Malerei und Kunstgeschichte, Abschluss mit der Staatsprüfung für das Lehramt an höheren Schulen. 1961-1971 freiberufliche Tätigkeit in der Denkmalpfl ege, weitgehend für die Bauverwaltung Baden-Württemberg. Danach im Landesdienst zuständig für die konservatorische und denkmalpflegerische Betreuung der über 1000 landeseigenen Kulturdenkmäler im Bereich der Oberfinanzdirektion Karlsruhe. Beteiligung u. a. an folgenden Objekten: den Schlössern Bruchsal, Heidelberg, Mannheim, Rastatt und Schwetzingen, den Klosteranlagen Alpirsbach, Hirsau und Maulbronn sowie der Alten und Neuen Universität Heidelberg sowie einer Vielzahl kleinerer historischer Gebäude. Veröffentlichungen zur Baugeschichte und historischen Bautechniken.